MY MIXA MAG

Seit über 1/2 Jahr ist Jil ein fester Bestandteil von Liebesbotschaft: habt ihr Lust, genauer zu erfahren, wie es hinter den Kulissen aussieht?

Ihr wisst bereits, dass Jil und ich seit einigen Monaten mit Mixa zusammenarbeiten, weil wir beide die unkomplizierte Pflege für sensible Haut sehr mögen.

Sensibilität ist eine Eigenschaft, die in unserer Mutter-Tochter-Beziehung eine wichtige Rolle spielt:
bedeutet für uns aber keineswegs schwach oder verletzlich zu sein, sondern ein genaues Hinhören auf seine Intuition und ein respekt- und liebevollen Umgang miteinander.
Vor einigen Wochen bekamen wir in Vorbereitung für einen Video-Dreh einige Fragen von Mixa zugeschickt, und haben sie unabhängig voneinander beantwortet - das Ergebnis ist nicht ein Tagesablauf, sondern viel mehr:

Ihr bekommt ein Gefühl dafür, was die Grundlage unserer Beziehung ist, und welche Atmosphäre unsere Arbeit bestimmt.

Wo seht ihr eure Stärken? Wie ergänzt ihr euch gegenseitig?

Jil:

Meine Mutter liebt ihre Leser.
Ihre Arbeit dient nicht der Selbstverwirklichung, sondern sie möchte ihre Leser stark machen.
Der Begriff „Liebesbotschafterin“ existiert damit wirklich - und sie werden stetig mehr. Ihre Posts entstehen immer intuitiv, voller Hingabe und mit dem höchsten Anspruch an Ästhetik.
Ihre Beiträge wirken spielerisch und leicht, weil sie ihre Leser so gut kennt. Sie weiß genau, wo sie abgeholt werden müssen.
Jeder Beitrag ist so ein vollendetes Kunstwerk für sich.
Dabei hat sie das tiefste Vertrauen in sich. Egal welche Umstände sich auftürmen, sie bleibt entspannt. So legt sie den idealen Nährboden für mich. Sie hat mich ständig nur ermutigt und in allem gepusht.
Ihre jahrelange Erfahrung ist für mich unglaublich hilfreich. Ich lasse sie immer zuerst über meine Videos und Texte schauen, und beherzige ihren Rat in jedem Fall.
Die Beziehung zu ihren Lesern ist etwas ganz Besonderes, so weiß sie immer genau, wenn etwas fehlt oder zu viel ist.

Joanna:

Jils Kreativität ist für mich einzigartig - und spiegelt zu 100% ihr Wesen wieder. Schon als kleines Mädchen besaß sie eine Ausstrahlung von Würde und Klasse - ihre innere Schönheit geht weit über das Äußere hinaus.
Sie lässt sich niemals von äußeren Umständen steuern, sondern vertraut ganz selbstverständlich auf ihr Innerstes - das ist seit Jahren meine größte Inspiration überhaupt.

Jil arbeitet entspannt und gleichzeitig immer exzellent, freut sich aufrichtig über jeden Erfolg, und ist absolut zuverlässig - weil ihr Herzblut in allem, was sie tut, so erkennbar ist, bin ich einfach nur überwältigt von der Möglichkeit, sie als Liebesbotschaft2.0 an Board zu haben. Unser Work-Flow ist somit eher ein Love-Flow ;).

Was macht eure Mutter-Tochter-Beziehung so besonders?

Jil:

Unser tiefes Vertrauen zueinander.
Wir können über alles reden, und sprechen auch negative Dinge aus und an.
Dabei verurteilen wir uns niemals, sondern freuen uns noch, wenn etwas Unangenehmes aus der Welt geschafft wurde.
Was viele nicht sehen: unsere Persönlichkeiten sind sehr individuell, allerdings auf eine Weise, die nicht voneinander abgrenzt, sondern nur noch mehr zu einem Liebes-Flow beiträgt.
Dadurch hat unsere Arbeit einen unverkennbaren Fingerabdruck.

Joanna:

Wir haben eigentlich keine klassische Mutter-Tochter-Beziehung nach herkömmlicher Definition. Ich „bemuttere“ Jil nicht, sondern agiere mit ihr auf einer Augenhöhe. Unser Umgang ist geprägt vom tiefsten Respekt voreinander - und gleichzeitig unendlich locker. Das klingt zunächst widersprüchlich, ist es aber nicht:

wir können über absolut jedes Thema lachen, und sind trotzdem nie oberflächlich. Wir haben einerseits den größten Spaß, aber wenn es darauf ankommt, sind wir hochprofessionell und konzentriert bei der Sache.
Uns beiden ist es sehr bewusst, wie sehr wir miteinander beschenkt wurden, und diese Wertschätzung ist die Grundlage unserer Arbeit.

Was schätzt ihr an dem anderen ganz besonders

Jil:

Ihre unausschöpfliche Liebe.
Nicht diese romantische, langweilige Art von Liebe, sondern eine voller Leben, Biss, Motivation, Ausstrahlung, von der man sich einfach mitreißen lassen muss.

Joanna:

Ich liebe Jils extrem klare Sicht - sie lebt zu 100% intuitiv und im tiefsten Vertrauen auf das richtige Timing. Keine noch so herausfordernde Situation bringt sie aus der Ruhe. Jil lässt sich nicht von Äußerlichkeiten blenden oder verwirren - so etwas wie Selbstzweifel oder Verwirrung kennt sie überhaupt nicht!

Sie hat ihr Leben fest im Griff, und verliert nie den richtigen Fokus.
Ein Teil ihres Alltags sein zu dürfen, ist pure Inspiration und der höchste Genuss überhaupt – auch wenn es wirklich kitchig klingt: es ist unbeschreiblich schön, sie kennen zu dürfen.

"Sensibilität ist ihre Stärke" kann sich eine Liebesbotschafterin damit identifizieren?

Joanna:

Unsere Sensibilität ist unsere absolute Stärke!
Das Wichtigste überhaupt ist, dass die Atmosphäre stimmt:
es muss immer locker, entspannt, freudig und liebevoll sein – sonst gibt es keine Inspiration, die wir weitergeben können.
Ist dagegen etwas komisch, unklar, verwirrend, bedrückend, oder schwer, dann haben wir sehr feine Antennen dafür:
wir klären das so schnell wie möglich, damit nichts unserem Flow im Weg steht.
Mit dem Begriff Sensibilität verbunden wir beide etwas sehr Schönes, und das ist einer der Gründe, warum wir die Pflege für selsible Haut von Mixa so schätzen.

Das Video dazu findet ihr hier - viel Freude beim Schauen!
Liebesgrüße
Joanna